Konversation mit Kindern: Serien-Quiz

Mein Sohn kam gerader aus seiner Mittagspause, bei der er eine Sendung auf dem Tablet gucken durfte. „Hast du wieder Theo, Tess und Quentin geschaut?“ „Nein, heute habe ich mir was Neues ausgesucht. Richtig cool!“ Meist sah er sich „Was ist Was“ oder „Lego Ninjago“ an. Mein Sohn war eher der Vorsichtige und auch wenn er sich im Kinderbereich des Streaming-Anbieters selbst seine Serien aussuchen durfte, landete er immer bei den gleichen. Die anderen Serien waren ihm meist zu seltsam oder auch unheimlich. Doch diesmal war es anders.

Wer wohnt in der Ananas ganz tief im Meer

„Du kennst die Serie bestimmt. Die ist total cool!“ Mein Sohn denkt, dass ich ein TV-Experte bin. Ich arbeite zwar manchmal im Live-Sport-Bereich und sehe mir dann entsprechend die Rennen oder Spiele im TV an, während ich dazu schreibe, aber  für ihn zählt nur, dass ich beruflich Fernsehen gucken darf. Als er ungefähr drei Jahre alt war, guckten wir „Feuerwehrmann Sam“ und er strahlte mich an. „Das ist doch total toll, dass du jetzt dafür Geld bekommst.“ Ganz so leicht war es zwar nicht, aber ich wollte ihm die Illusion nicht rauben.

Doch zurück zur neusten Entdeckung. „Da ist so was Gelbes.“ „In deiner Sendung?“ Er nickte. „Ein Lego-Männchen?“, fragte ich. „Nein, da gibt es einen sprechenden Käse, der mit einer Wurst befreundet ist.“ Ich musste etwas schmunzeln, denn ich wusste bei dem gelben Käse schon, dass es nur Spongebob sein konnte, aber das Patrick eine Wurst war und kein Seestern war mir neu. „Wen gibt es denn da noch neben der Wurst und dem Käse?“ „Der Käse wohnt in einer Ananas und sein Nachbar ist eine Gurke. Dann gibt es da aber auch noch diese Krabbe. Der ist total witzig.“

„Du weißt, dass die alle im Wasser wohnen, oder?“ „Ja,“ nickte er stolz. „Warum sollte denn ein Käse oder eine Wurst im Wasser leben?“ „Vielleicht hat die ja jemand ins Meer geworfen?“ „Nein, das soll in diesem Fall ein Schwamm und ein Seestern sein und der Nachbar, also der Grüne, das ist ein Tintenfisch.“ „Aber der sieht doch aus wie eine Gurke.“ „Mag sein, aber es soll ein Tintenfisch sein. Das sind quasi alles Meeresbewohner, damit sie auch unter Wasser leben.“ „Und warum wohnen Schwämme dann in einer Ananas?“ 1:0 für ihn…