„Ich wünsche mir eine Dobbe!“

Jetzt ist es fast ein knappes dreiviertel Jahr her, dass wir uns von unserem Hund nach über 16 gemeinsamen Jahren verabschieden mussten. Damit er sich nicht länger quälte, mussten wir ihn schweren Herzens gehen lassen. Doch auch nach dieser Zeit herrscht nicht wirklich Ruhe bei uns daheim in Bezug auf einen Hund.

Jeder war sich eigentlich relativ sicher, dass ich die Erste bin, die sich nach einem Ersatz und einem neuen Familienmitglied umschauen würde. Ich gebe zu, dass ich schon die Seiten der Tierheime beobachte, aber so wirklich zum letzten Schritt entschließen, konnte ich mich noch nicht. Zu groß ist einfach noch die Lücke, die da ist, und auch der Abschiedsschmerz ist bei mir nach den Monaten doch noch präsenter als ich gedacht habe. 

Doch es geht ja nicht nur um mich, sondern um die ganze Familie. Meine kleine Tochter weiß ganz genau, was für ein neues Haustier sie will: „Ich will einen Hund wie Evil nur in pink und in ganz klein. Dann kann ich ihn mit der Flasche füttern. Oder einen Hasen. In ganz klein, der auch mit der Flasche gefüttert wird und für immer klein bleibt.“ Nun ja, dass könnte schwierig werden du solange sie sich mit ihrer Babypuppe zufrieden gibt…

Bei meinem Sohn wird es etwas komplizierter: „Weiß du Mama, was mein Lieblingshund ist?“ Ich dachte an den Dackel meiner Schwester, an einen Mischling wie Evil, aber sein Lieblingshund hätte ich so nicht erraten. „Weiß ich nicht. Verrätst du es mir?“ „Eine Dobbe!“ Ich musste lachen: „Eine Dobbe? Die Hunderasse kenne ich gar nicht.“ Ich stellte mit eine Dogge gepaart mit einer Robbe vor. Spitzenkombination. „Diese ganz großen Hunde. So wie Opa die hat.“ „Das sind Deutsch Drahthaar.“ „Meinetwegen auch die.“

Die Lage war verzwickt weder pink noch Dobbe oder ein anderer Ersatz konnte uns richtig glücklich machen. Also habe ich den Entschluss gefasst, dass wir, und insbesondere ich, noch nicht bereit sind, diese Lücke zu schließen. Ach Evil, wenn ich damals gewusst hätte, wie sehr du mir fehlst, hätte ich unsere gemeinsame Zeit noch mehr wertgeschätzt als ohnehin schon. Du fehlst! 

Ich vermisse dich, Evil!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s